fbpx

Jesus erwählte alles Leute mit einem «normalen» Beruf, also dich!

10.03.2020 Blog

Die von Jesus erwählten Jünger hatten alles handwerkliche Berufe und waren keine Theologen. Petrus war Fischer, Andreas war Fischer, Jakobus war Fischer, Johannes war Fischer, Matthäus war Zöllner. Also musst du nicht Pastor werden, um vom Himmelreich zu erzählen. Gott will etwas mit dir machen an deinem Arbeitsplatz. Dort bist DU der Pastor. Weisst du, was Jesus zu den Theologen in Matthäus 23 sagt?

     «Wer unter euch gross sein will, der soll allen anderen dienen.» (Vers 11)

Die Liste mit Menschen aus der Bibel, die «normale» Berufe ausübten geht noch viel weiter: Josef war Zimmermann, sein (zwar nicht leiblicher Sohn) Jesus ebenfalls, Paulus war Zeltmacher, Lukas war Arzt, Zephanja war im Gericht tätig, Hesekiel als Schiffbauer, Esther galt als Schönheitskönigin, David war Hirte und später König, Lydia war Purpurhändlerin, Noah war Winzer, Kain war Ackerbauer… Wenn Gott alle diese Menschen brauchen konnte, dann will er heute auch dich gebrauchen! Gott ist für normale Arbeit.

Es ist Zeit, dass wir umdenken, Verantwortung übernehmen und nicht alle Rituale (Abendmahl, Taufe, Trauung, Beerdigung) etc. dem Pastor überlassen. Warum setzt du das eine oder andere Ritual nicht auch an deinem Arbeitsplatz um? Es reicht nicht mehr, nur christliche Werte zu leben, denn das machen auch gute Menschen, die Gott nicht kennen. Wir dürfen proaktiv werden, unsere Verantwortung wahrnehmen und die Gesellschaft verändern. Also Coach unterstütze ich ein weltliches Unternehmen (ca. 30 Mitarbeiter) mit Gebet und Bibellesen. Wo und wie fängst du an? Ich wünsche dir viel Spass beim Weiterdenken und Um-denken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prétat Coaching GmbH
Kirchenfeldstrasse 6
CH-5722 Gränichen

Kontaktieren Sie uns