fbpx

Missionsbefehl: «Machet zu Jüngern» oder «haltet Gottesdienste»?!

11.08.2020 Blog

Der weltbekannten Missionsbefehl der Bibel lautet:

«Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.» (Matthäus 28,19-20)

Vielleicht hab dich das erstaunen, wenn du in der heutigen Zeit umherblickst, aber es steht nicht: «Machet oder haltet Gottesdienste!» Dies hat auch schon Billy Graham entdeckt. Meine Frage ist nun: Was tust du? Verweigerst du den Auftrag vom Vater? Im Vaterunser steht doch SEIN Wille soll geschehen und nicht MEIN Wille. Sage ich Gott, wie es läuft oder er mir? Stell dir vor, deine Kinder würden nicht auf das hören, was du ihnen sagst – wie würdest du reagieren? Lies dir den oben abgedruckten Missionsbefehl nochmals durch und überlege dir, was dies für dich in deinem Alltag ganz konkret bedeutet. Denn es ist der Auftrag, der dein himmlischer Vater dir bereits vor langer Zeit gegeben hat. Es liegt an mir und dir, ihn auszuführen.

Es ist Zeit, dass wir der Wahrheit in die Augen schauen und umdenken. Natürlich hört niemand gerne die Wahrheit, weil er oder sie Dinge ändern oder verändern müsste, um in der Wahrheit so wie Gott sie definiert leben zu können. Ich durfte in den letzten Monaten viele Unternehmer zum Umdenken anregen. Ich durfte beobachten, wie es für viele von ihnen eine Erleichterung darstellt, wenn Arbeit auch gleichzeitig Gottesdienst ist. Gottesdienst heisst, Gott zu dienen. Das Hebräisches Wort dafür ist «Avad». Es ist eine Umstellung, Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu Jüngern zu machen – aber es ist unser Auftrag. Warum nimmst du am Arbeitsplatz nicht das Abendmahl? Wie könnten Beerdigungen, Taufen und Kindersegnungen an deinem Arbeitsplatz stattfinden? Das Gute ist, dass Unternehmer oft Schnelldenker sind – sie sehen Zusammenhänge und haben die nötigen Ressourcen, etwas zu ändern an ihrem Arbeitsplatz. Starte zum Beispiel ganz einfach damit, den Sabbat zu halten und an einem Tag in der Woche in Gottes Gegenwart zu entspannen und mit ihm Zeit zu verbringen – es ist ein sehr wichtiges und wohltuendes Gebot, welches Gott uns gegeben hat. Entdecke so eine neue Freiheit.

Wo musst du Umdenken, damit der Missionsbefehl relevant wird in deinem Leben?

Viel Spass beim Umdenken

📷 by Aaron Burden on Unsplash

Prétat Coaching GmbH
Gänstelhalde 12b
CH-5722 Gränichen

    Kontaktieren Sie uns